Angenehm weiche Füße

Angenehm weiche Füße

Kalte und raue Füße? Gerade in der Winter-Zeit sollten wir unsere Füße mehr Beachtung schenken. Wir zeigen wie Ihr sie wieder ganz leicht geschmeidig weich machen könnt.

In den grauen Wintertagen vernachlässigen wir oft unsere Füße und geraten fast in Panik wenn wir die Boots gegen unsere neuen Sommerschuhe austauschen können, die Füße aber lange noch nicht vorzeigbar sind. Wir haben einmal ein paar Tipps und Tricks zusammen gestellt, die euch zeigen, wie eure Füße auch in kalten Tagen immer top gepflegt aussehen. Nach den Füßbädern lässt sich die Nagelhaut mit einem Rosenholzstäbchen ganz leicht zurückschieben und die aufgeweichte Hornheit mit einem Bimsstein oder einer Fußfeile abrubbeln. Allerdings nicht gleich zu viel Haut entfernen, sonst besteht die Gefahr, dass sie zu schnell nachwächst. Bei eingerissenen Fußsohlen bitte zur medizinischen Fußpflege gehen und nicht selbst rumhantieren.

Treat it with Honey

Honig hat viele gesunde Inhaltsstoffe und eignet sich super für ein kleines Hautpeeling. Einfach die Füße in ein warmes Wasserbad tauchen und eine Tasse Honig hinzugeben. Jeden Tag 10-15 Minuten und trockene Füße gehören der Vergangenheit an.

Kleopatra

Mach es wie Kleopatra: Eine Tasse warme Milch ins Fußbad geben und die Füße 10-15 Minuten baden. Nach einigen Tagen habt ihr bereits schöne geschmeidige Füße.

Alles Banane?

Das Bananen wichtig für unsere Ernährung sind wissen wir bereits. Sie sind voller Nährstoffe und geben uns viel Energie. Aber auch für unsere Füße sind sie kleine tolle Helfer. Schälen, pürieren und auf die Füße auftragen, Füße in Folie einpacken, in dicke Socken schlüpfen und Beine hoch. Am besten ist die Einwirkung der Fuß-Maske über Nacht. Im Anschluss spülen Sie die gelben Reste ab. Alternativ geht das ganze auch mit einer reifen Avocado.

After Eight

Bevor ihr ins Bett geht, einfach ein paar Tropfen Pfefferminz-Öl auf die gerissenen Hautstellen unter den Füßen auftragen. Die antiseptischen Eigenschaften des Öls wirken nicht nur gegen Keime und Bakterien sondern schützen auch vor neuen Infektionen und mildern die Schmerzen.

Nicht nur ein Backwunder

Die wohl am meisten verwendete Zutat beim Backen kann auch unseren Füßen gegen lästige Hornhaut nützlich sein: Backpulver! Backpulver wirkt als natürliches Peeling. Die enthaltenden Kristalle helfen, Verhärtungen der Haut zu entfernen, den pH-Wert der Haut ins Gleichgewicht zu bringen und unangenehmen Fußgeruch zu beseitigen. 3 Teelöffel in euer warmes Fußbad geben und die Füße etwa eine halbe Stunde darin baden. Anschließend die Haut mit einem Bimsstein abreiben dann abspülen, abtrocknen und mit Kokosöl oder Olivenöl eincremen. Die Anwendung 1 Mal täglich wiederholen, bis die Hornhaut entfernt ist.

Oliven Öl

Oliven Öl ist ein bekanntes Hausmittel in der Hautpflege und wird auch in zahlreichen Kosmetika eingesetzt. Kein Wunder also, dass es auf der Liste der Hausmittel für schöne Füße nicht fehlen darf. Die Anwendung ist ebenso einfach wie bei den bisher beschriebenen Helfern. Tragen Sie es auf die sauberen Füße auf und massieren Sie es ein. Für eine Fußmaske verwenden Sie schlicht eine größere Menge und packen Ihre Füße warm ein. Mit einem Öl-Stempel ist das Auftragen noch einfacher.

Alles auf einem Blog

Was können die Mikrofaser Abschminktücher?
#_hellobeautiful Roadshow mit Boris Entrup
Das perfekte Styling Teil 2